Home  

Über uns

 

Selbstverständnis
Der Verein „Gesundheit für alle“ ist aus dem Verein „Keine Auslagerung der öffentlichen Spitäler“ hervorgegangen. Die ursprüngliche Absicht, die Auslagerung der öffentlichen Spitäler im Kanton Basel-Stadt zu verhindern, scheiterte in der Volksabstimmung. Die Mitgliederversammlung vom 23. August 2011 hat dann aber beschlossen, den Verein nicht aufzulösen, sondern unter dem Namen „Gesundheit für alle“ weiterzuführen und mit neuen Aufgaben zu betrauen.

 

Denn auch nach dem Volksentscheid zugunsten der Auslagerung der öffentlichen Spitäler bleiben viele Fragen offen. Bei der Umsetzung des Gesetzes besteht ein relativ grosser Gestaltungsspielraum, so etwa bei der Ausarbeitung der entsprechenden Verordnungen und der Eignerstrategie. In diesen Bereichen will der Verein „Gesundheit für alle“ aktiv werden. Er setzt sich für eine demokratisch kontrollierte, für alle zugängliche Gesundheitsversorgung ein. Insbesondere begleitet er die gesundheitspolitischen Entwicklungen kritisch und lässt sich dazu öffentlich vernehmen. Der Verein behält sich vor, eine Anlauf-/Meldestelle einzurichten.